German 7

Download e-book for iPad: Aufbau betrieblicher Informationssysteme: mittels by PD Dr. sc. techn. Max Vetter

Posted On April 5, 2018 at 2:29 pm by / Comments Off on Download e-book for iPad: Aufbau betrieblicher Informationssysteme: mittels by PD Dr. sc. techn. Max Vetter

By PD Dr. sc. techn. Max Vetter

ISBN-10: 3322940004

ISBN-13: 9783322940001

ISBN-10: 3519124955

ISBN-13: 9783519124955

Es empfiehlt sich, Anwendungen vom Groben zum aspect (englisch: Top-down) zu entwickeln und zu realisieren. Dabei werden vier Gestaltungsebenen unter schieden, denen folgende Zielsetzungen zugrunde liegen (siehe Abb. 1.1): 1. Gestaltungsebene: Objektsystem-Design (OSD) Ausgehend von einer Idee (beispielsweise Realisierung eines Bestellerfassungssy stems oder Realisierung eines Produktionssteuerungssystems) geht es im Objekt system-Design (OSD) in erster Linie darum, das Problemfeld eindeutig abzu grenzen, die Anforderungen an das SOLL-System festzulegen sowie eine die be trieblich-organisatorischen Gegebenheiten berucksichtigende Groblosung zu entwickeln. Zu diesem Zwecke werden die von einem Projekt betroffenen in line with sonen, Materialien, Informationen sowie Energien nebst den relevanten Aktivi taten, Material-, Informations- und Energieflussen systemmassig (17) erfasst, wobei Automatisierungsuberlegungen vorerst ausser acht gelassen werden. Nach Abschluss des Objektsystem-Designs (OSD) steht fest: Der IST-Zustand Eine den IST -Zustand betreffende Schwachstellenliste Eine Liste mit den Anforderungen (Zielsetzungen) an das SOLL-System Eine systemmassig festgehaltene Groblosung Die Einbettung des SOLL-Systems in die bestehende oder zu modifizierende betriebliche corporation Das Objektsystem-Design (OSD) stellt einen Klarungsprozess dar, dem eine Entscheidung bezuglich der Fortftihrung des Projektes folgen muss. Fallt der Entscheid positiv aus, so darf das Ergebnis des Objektsystem-Designs (OSD) nicht als abgeschlossen betrachtet werden, sondern ist im Sinne eines iterativen Prozesses laufend neuen, in nachfolgenden Phasen gewonnenen Erkenntnissen anzupassen. 18 1 Einleitung examine /f \\ / l \ Enlfgle . . ' KDBD PD layout Abb. 1.1 Die vier Gestaltungsebenen des Projektentwicklungsprozesses.

Show description

Read or Download Aufbau betrieblicher Informationssysteme: mittels objektorientierter, konzeptioneller Datenmodellierung PDF

Similar german_7 books

Download PDF by Peter Gangl (auth.), Prof. Dr. Jörg Biethahn, Prof. Dr.: Simulation als betriebliche Entscheidungshilfe

Die rasche Entwicklung auf dem Gebiet der Systemsimulation macht es erforderlich, ständig den Entwicklungsstand in der Forschung und betrieblicher Praxis neu zu dokumentieren. Der vorliegende Band Simulation als betriebliche Entscheidungshilfe dient diesem Ziel. In jüngster Zeit sind Fortschritte der Systemsimulation vor allem In folgenden Bereichen zu beobachten: • Planspiele Das Verhalten der Systeme, mit denen sich die Betriebswirtschaft beschäftigt, wird fortwährend komplexer und damit umso schwerer verstehbar und voraussagbar.

Extra resources for Aufbau betrieblicher Informationssysteme: mittels objektorientierter, konzeptioneller Datenmodellierung

Example text

Eine Turbine (Entität) ist entweder vom Typ AXIAL, FRA IS, P MP oder PELT01 (die Auswahlmöglichkeiten sind mit dem Zeichen ° in der rechten oberen Ecke des den Turbinentyp repräsentierenden Kästchens markiert). Jede Turbine durchläuft eine Sequenz von Zuständen; d. h. nd. 3. ),Jobs (11, 12, 13, .. ),Programmen (PI, P2, P3, .. ), Records oder Segmenten (RI, R2, R3 , ... ) festgehalten. Im linken Teil von Abb. 7 wird eine Entitätsmenge DATA-DICTIONARY gezeigt, welche die genannten Objekte enthält.

24 zeigt eine Entitätsmenge KONTO mit den Konti Fritz, Emma, Sepp, Hans, Max, ... Zu erkennen ist, dass ein Konto aufgrund einer Sollbeziehung in der Regel mit mehreren anderweitigen Konti in Beziehung steht. So schuldet beispielsweise Fritz (Schuldner) dem Sepp, Hans und Max (Gläubiger) gewisse Beträge.

Diese Fakten bedeuten auf die Realität bezogen, dass die gezeigte Patientin Verena heisst, 20 Jahre alt ist, ein Gewicht von 47 kg aufweist und die Sprachen Deutsch und Englisch spricht. 36 2 Die daten- bzw. objektorientierte Vorgehensweise Entitäten Fakten Eigenschaften/ Eigenschaftswerte NAME I Verena ~~ ALTER I 20 GEWICHT 147 SPRACHE I Deutscn, Engl. ein Patient @ NAME I Maler FACHGEBIET I Innere Mad. ein Arzt Abb. 5 Arzt-Patienten-Beispiel: Fakten. Ein Faktum ist eine Behauptung, derzufolge eine spezifische Entität fti r eine spezifische igenschaft einen bestimm ten igenschaftswert aufwe isL Man beachte, dass ein und derselbe Eigenschaftswert durchaus mehreren Entitäten zuzuordnen ist, wodurch eben entsprechend viele unterschiedliche Fakten zustande kommen.

Download PDF sample

Aufbau betrieblicher Informationssysteme: mittels objektorientierter, konzeptioneller Datenmodellierung by PD Dr. sc. techn. Max Vetter


by Paul
4.3

Rated 4.46 of 5 – based on 22 votes