German 7

Read e-book online Algebra · Invariantentheorie Geometrie PDF

Posted On April 5, 2018 at 3:23 pm by / Comments Off on Read e-book online Algebra · Invariantentheorie Geometrie PDF

By David Hilbert (auth.)

ISBN-10: 3662245868

ISBN-13: 9783662245866

ISBN-10: 3662267373

ISBN-13: 9783662267370

Aus dem Vorwort von David Hilbert: "Der vorliegende zweite Band enthält die Abhandlungen über Algebra, Invariantentheorie und Geometrie. Herr VAN DER WAERDEN hat ein Nachwort zu den algebraischen und invariantentheoretischen Arbeiten hinzugefügt. Aus meinem Buch über die Grundlagen der Geometrie ist lediglich die word "Über Flächen von konstanter Gaußscher Krümmung" abgedruckt worden. Im übrigen enthält der vorliegende Band anstatt dieses Werkes eine von Dr. ARNOLD ScHMIDT verfaßte Übersicht über meine geometrischen Untersuchungen.

Show description

Read or Download Algebra · Invariantentheorie Geometrie PDF

Best german_7 books

New PDF release: Simulation als betriebliche Entscheidungshilfe

Die rasche Entwicklung auf dem Gebiet der Systemsimulation macht es erforderlich, ständig den Entwicklungsstand in der Forschung und betrieblicher Praxis neu zu dokumentieren. Der vorliegende Band Simulation als betriebliche Entscheidungshilfe dient diesem Ziel. In jüngster Zeit sind Fortschritte der Systemsimulation vor allem In folgenden Bereichen zu beobachten: • Planspiele Das Verhalten der Systeme, mit denen sich die Betriebswirtschaft beschäftigt, wird fortwährend komplexer und damit umso schwerer verstehbar und voraussagbar.

Additional resources for Algebra · Invariantentheorie Geometrie

Sample text

Im ersten Falle ist die Derivante F vom Range v = 1 ; im zweiten vom Range v = 2. Allgemein wird der Rang der durch Polarisation entspringenden Derivante den Wert der Differenz v=m-i annehmenl. Das Gesagte genügt, um die Kugelfunktion als Spezialfall innerhalb einer umfassenderen Gattung von Formen zu kennzeichnen, deren Zusammenhang und Einheitlichkeit durch invariantentheoretische Gesichtspunkte Begründung erhält. Zugleich sind durch obige Andeutungen eine Reihe allgemeinerer Fragen berührt, zu deren rationeller und erfolgreicher Behandlung die Prinzipien des ersten Teiles der vorstehenden Untersuchung ebenfalls geeignete Mittel bieten werden.

29 Charakter der Frage angemessene Ausdrucksweise zu gebrauchen, die beiden Kovarianten e (41) wo T eine beliebige lineare Form bedeutet, enthalten zwei und nur zwei gemeinsame lineare Faktoren x - rx1 und x - ~. Die Ableitung des Produktes der letzteren ist daher in bekannter Weise durch rationale Operationen möglich. Mit der vollzogenen Darstellung der Form n ist unsere Aufgabe in ganzer Vollständigkeit erledigt: Das Bestehen iks invarianten Bedingungssystems (40) ist notwendig und hinreichend, um in ikr angegebenen Weise die quadratische Form n als gemeinschaftlichen Faktor ikr beiikn Kovarianten (41) ableiten zu können.

Für die Inangriffnahme von Problemen der letzteren Art bieten sich von vornherein zwei mögliche Wege, je nachdem wir für vorgeschriebene Ausartungen des Grundformensystems nach den notwendigen Kriterien fragen oder umgekehrt unter Annahme der Existenz gewisser invarianter Relationen durch Beschreibung der entsprechenden Ausartung des Grundformensystems nach einer Deutung für jene Relationen suchen. Wie nun die bisher der Untersuchung zugänglichen Einzelfälle bestätigen, geben im allgemeinen einfache an eine Grundform gestellte Anforderungen, wie z.

Download PDF sample

Algebra · Invariantentheorie Geometrie by David Hilbert (auth.)


by Charles
4.0

Rated 4.34 of 5 – based on 3 votes